Aktuell

Reithmanngymnasium Innsbruck 03/12/2018 - Tiroler Oberstufen-Basketball-MS 2018 “Reithmann-Buam” gewinn ... +++ 22/11/2018 - Weihnachtsaktion   Weihnachtsaktion 2018   ... +++ 20/11/2018 - Wanderwoche 6S 2018 Die 6S in den Dolomiten. +++ 15/11/2018 - Elternsprechtag WS 2019 Der Elternsprechtag findet in diese ... +++ 12/11/2018 - Frühstück für Genießer Ab dem 19. November ist das “ ... +++ 12/11/2018 - Tag der offenen Tür 2018 Wir laden zum Tag der offenen Tür ... +++ 16/10/2018 - SQA         SQA ist ... +++ Reithmanngymnasium Innsbruck
 

Schulärztin

 

Schulärztlicher Dienst am Reithmann-Gymnasium

Schulärztin: DDr. Gabriele Bonn
Telefon: 0512/345146-17

Sprechstunden:

  • Montag – Freitag 08:40 – 11:00 Uhr

Angebote der Schulärztin für Schülerinnen und Schüler:

  • Jährliche Untersuchung
  • Untersuchung und Beratung vor Schul- und Sport-Veranstaltungen
  • Gutachten über die psychische und körperliche Eignung für eine bestimmte Schulart
  • Gutachten für die Befreiung von Pflichtgegenständen
  • Information/Projekte über gesundheitliche Themen wie: Rauchen, Alkohol, Drogenprobleme, Sexualität
  • Informationen über den Einsatz und Gebrauch von Medikamenten
  • Beratung in Krisensituationen
  • Erste Hilfe

Leistung für Lehrerinnen und Lehrer:

  • Beratung bei der Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung von SchülerInnen mit gesundheitlichen Problemen
  • Beratung in allen Fragen der Gesundheit und Prävention
  • Beteiligung am Unterricht, wenn gesundheitsrelevante Themen besprochen werden
  • Unterstützung im Umgang mit Problemschülern

Leistungen für Eltern:

  • Benachrichtigung, wenn ein Kind gesundheitlich gefährdet ist
  • Teilnahme an Elternsprechtagen und Elternabenden
  • Beratung in Konflikt- und Krisensituationen
  • Sprechstunden im Rahmen der vorgesehenen Dienststunden bzw. nach Vereinbarung

Leistungen für die Direktion :

  • Beratung des Schulgemeinschaftsausschusses in gesundheitsrelevanten Fragen
  • Teilnahme an Schulkonferenz
  • Wartung der Erste Hilfe-Einrichtungen
  • Organisation der Kaliumjodidprophylaxe