Home » Aktivitäten » Colmar-Straßburg-Freiburg

Aktuell

Reithmanngymnasium Innsbruck 12/06/2018 - #sicheronline – Workshop Plakat_A3_reithmann +++ 28/02/2018 - Sportliche Eignungsprüfung SRG – Ergebnisse Die Ergebnisse der Aufnahmeprüfung ... +++ 19/02/2018 - Wer war Christian REITHMANN? Anlässlich seines 200. Geburtstage ... +++ 02/07/2017 - A True Love Story Mit einem romantischen Ereignis der ... +++ 13/06/2017 - … DAS BUDDY-PROJEKT … WAS IST DAS BUDDY-PROJEKT? Hinter d ... +++ 05/12/2016 - Tag der offenen Tür – Impressionen Die Bilder aus dem Fotostudio finde ... +++ 30/11/2016 - Mannequin Challenges Das Schaufensterpuppen Phänomen e ... +++ Reithmanngymnasium Innsbruck
 

Colmar-Straßburg-Freiburg

 

Quicklinks

Stundenplan Sprechstunden Termine Termine Mathecorner Downloads

Login

8A & 8C mit ihren Begleitlehrern (Mag. Elmar Weinseisen, OStR Mag. Helga Gärtner und Mag. Alois Auer)

8A & 8C mit ihren Begleitlehrern (Mag. Elmar Weinseisen, OStR Mag. Helga Gärtner und Mag. Alois Auer)

Die letzte Klassenfahrt ihrer Schulkarriere brachte die Schülerinnen und Schüler der 8A- und der 8C-Klasse auf eine erlebnisreiche Reise, die allen Beteiligten bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Der fünftägige Aufenthalt vom 21. bis 25. Oktober 2012 begann mit einem Kurzbesuch der schönen Stadt Colmar, welche nicht nur als Hauptstadt des elsässischen Weines bekannt ist, sondern auch eine Vielzahl an architektonischem Erbe besitzt. Bei der Stadtbesichtigung sahen wir neben dem bekannten Musée d’Unterlinden auch das alte Kaufhaus, “Koifhus”, mit dem davor platzierten Schwendi-Brunnen, sowie weitere Erbstücke der letzten Jahrhunderte bei einem Spaziergang durch “La petite Venise”.

Nach unserer ersten Nacht in Straßburg machten wir uns schon frühmorgens auf den Weg zum Europarat, wo wir von einer Führerin die wichtigsten Informationen erhielten und anschließend auch den Plenarsaal besichtigen durften.

Danach ging es auch schon wieder weiter zur Stadtbesichtigung: das Straßburger Münster mit der faszinierenden astronomischen Uhr, den Rabenhof und die Rabenbrücke, die gedeckten Brücken, die “Terrasse Panoramique du Barrage Vauban”, … Dazwischen machten wir eine leckere Pause in dem elsässischen Restaurant “Au Pont St Martin”, welches inmitten des “Petite France” von Straßburg liegt, um uns mit den heimischen Köstlichkeiten zu stärken. Natürlich blieb auch das Shoppen nicht auf der Strecke und beinahe jeder ließ irgendwo ein wenig Geld liegen.

Der folgende Tag war nicht weniger aufregend. Wir bekamen die Möglichkeit, das Europaparlament sowohl von außen, als auch von innen näher betrachten zu dürfen und zwei österreichische Europa-Politiker, Mag. Othmar Karas und Mag. Jörg Leichtfried, mit Fragen zu konfrontieren. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit Herrn Karas, durften wir sogar einer Debatte im Plenarsaal beiwohnen, wo wir uns mit großem Interesse durch die 23 (!) verschiedenen gedolmetschten Sprachen „zappten“.

Anschließend spazierten wir noch durch den Parc de l’Orangerie, um einen Blick auf das Elsässer Wahrzeichen zu werfen: Die Störche.

Leider mussten wir am darauffolgenden Tag Straßburg verlassen, doch die Trauer war nur von kurzer Dauer: Wir verbrachten den Tag im Europapark in Rust! Adrenalinschub pur, und auch die Süßwarentheke blieb nicht unverschont!

Völlig erledigt, kamen wir in Freiburg an, wo wir den letzten Abend gemeinsam bei einem spannenden Fußball-Fernsehabend verbrachten und dabei über das Erlebte plauderten.

Bevor wir die endgültige Heimreise antraten, hatten wir noch einen netten Aufenthalt in Freiburg, wo wir sowohl an einer Stadtbesichtigung teilnahmen, als auch in der großen Markthalle diverse Spezialitäten probierten.

 

Wir sind froh, dass wir auch im letzten Schuljahr wieder an eine tolle Fahrt zurückdenken können und wünschen unseren “Nachfolgern” genauso viel Spaß, wie wir ihn hatten!

Jana Amor, 8A

 

Anderes zu diesem Thema: