Home » Aktivitäten » Schule allgemein » Mediation » … DAS BUDDY-PROJEKT …

Aktuell

Reithmanngymnasium Innsbruck 02/07/2017 - A True Love Story Mit einem romantischen Ereignis der ... +++ 13/06/2017 - … DAS BUDDY-PROJEKT … WAS IST DAS BUDDY-PROJEKT? Hinter d ... +++ 05/05/2017 - Schulkonzert 2017 Das diesjährige Schulkonzert finde ... +++ 01/03/2017 - Sportliche Eignungsprüfung SRG – Ergebnisse Die Ergebnisse der Aufnahmeprüfung ... +++ 05/12/2016 - Tag der offenen Tür – Impressionen Die Bilder aus dem Fotostudio finde ... +++ 30/11/2016 - Mannequin Challenges Das Schaufensterpuppen Phänomen e ... +++ 24/10/2016 - Tag(e) der offenen Tür Der Landesschulrat für Tirol hat a ... +++ Reithmanngymnasium Innsbruck
 

… DAS BUDDY-PROJEKT …

 

Quicklinks

Stundenplan Sprechstunden Termine Termine Mathecorner Downloads

Login

WAS IST DAS BUDDY-PROJEKT?

Hinter dem Buddy-Projekt steht die Idee, dass Jugendliche am meisten Vertrauen zu Gleichaltrigen haben.
Diesen Gedanken aufgreifend, betreuen SchülerInnen der Oberstufe ihre Mitschüler in der Unterstufe. Sie sind Anlaufstelle für kleinere und größere Probleme und helfen, aufeinander zu achten und sich zu unterstützen.

In einem Beitrag des Ö1 Radiokollegs vom 22.05.2017 wird das Buddysystem am Reithmann vorgestellt: Radiokolleg-buddyprojekt

Den SchülerInnen der ersten Klassen helfen sie vor allem dabei, sich in der neuen Schule zurechtzufinden und ihnen den Übergang von der Volksschule ins Gymnasium zu erleichtern.

WAS MACHEN UNSERE BUDDYS?
In den ersten Schulwochen lernen die SchülerInnen der 1. Klassen ihre Buddys kennen. Sie werden von ihren Buddys durch das Schulgebäude geführt und mit ihrer neuen Umgebung vertraut gemacht.
Die Buddys arbeiten mit den SchülerInnen der 1. Klassen und besuchen sie regelmäßig in großen Pausen, um bei Fragen, Problemen und Konflikten zu helfen.

WER SIND UNSERE BUDDYS?
SchülerInnen der Oberstufe, die in einem speziellen Ausbildungstraining auf ihre Aufgabe vorbereitet wurden und während ihrer Arbeit als Buddy begleitend betreut werden.

Tags: